Wen würdest Du denn wählen?……

In den letztenTagen vor der Wahl werde ich immer häufiger gefragt. 
Wen ich denn wählen würde,weil ich mich doch etwas auskenne?
Davon abgesehen, dass ich schon wählen war, geht es ja niemanden etwas an, was oder wen ich wähle.

Dennoch freu ich mich, dass überhaupt jemand wählen will:-)

Und so wiederhole ich mich wieder mal:
Es gibt nahezu auf jeder Liste, interessante Kandidaten, die man sich schon mal ansehen sollte.

Nur ist die Frage ob es etwas bringt, die auf den letzteren Plätzen jeder Liste stehen zu wählen, da die Parteien grundsätzlich „nen Chef“ oder ne „Chefin“ haben, die recht ungern auf ihre Posten verzichten und auch willig sind im GR aktiv mit zu arbeiten. 
Nun ist das oft so wie der Spruch,- Hunde die bellen,- die beissen nicht.

In den letzten 5 Jahren habe ich viele bis sehr viele von diesen kennen gelernt und nicht ein Einziger konnte mich wirklich überzeugen, das er/sie ne gute Arbeit macht und wirklich was bewegt.
Ist leider so. 
Selbst der Rülke, den ich immer bewundert habe, weil er die Klappe grundsätzlich aufmacht, ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Sie haben versucht über grosses Tam Tam, erst in letzter Zeit Wähler zu generieren und werden wahrscheinlich auch gar nicht so schlecht abschneiden bei der GR -Wahl dieses Mal, weil es immer noch genug gibt, die dem Lautesten folgen.

Wirklich was geschafft haben er und seine Partnerpartei nicht wirklich etwas, ausser wie früher die Grünen, einfach mal dagegen sein gegen alles.

Sie wollen Bäder, 
sie wollen City-Ost 
nicht aber gleichzeitig das Outletcenter,
und dazu noch die Innenstadt beleben


Man kann über einiges streiten, gar keine Frage.
Die Chance auf das FOC, ist sehr gering, da es wohl vom Reginonalverband und anderen gar nicht zugelassen werden kann.
Das ist auch für einen Laien nach voll ziehbar.
Ich vermute eh, dass BADER, da alles wieder rückgängig macht und das nur in die Wagschale geworfen hat um City-Ost zu verhindern. 
Der Bader-Enkel ist in der FDP.
Der Schwarz schon kein Berater mehr. Die sind sich ja selber ned mal mehr grün. 
Mit ner Scheiss Taktik wie sie auch das Bürgerbegehren aufgesetzt haben(Juristendeutsch, das keiner versteht). Hätten sie gefragt, wollt ihr dass das CO gestoppt wird? dann hätten es viele auch verstanden. Aber es war einfacher nicht möglich. Aber sie und ihrer Vorgänger haben es vor Jahren schon durchgewunken.

Mal ehrlich: City-Ost- nein! ok.
FOC ja! ok.
Bäder erhalten-ja!
Innenstadtbelebung-ja! aber wie?

Ihr seht doch selbst dass alles nach dem C&A tot ist , seit Jahren! das techniche Rathaus ist im desolaten Zustand, weil der GR seit zehn Jahren kein Geld mehr investiert hat, ebenso in die Bäder. 
Ist doch logisch, das alles kaputt geht. Und so soll es jetzt weitergehen? 
Das TR ist in so einem Zustand, dass kein normaler Bürger da drinnen arbeiten würde. 
Die städtischen Mitarbeiter sind von Amtswegen gezwungen das zu tun.. 
Klar man hätte es ned abreissen müssen, aber eine Sanierung ist da noch notwendiger als in allen Bädern.
Denn dort arbeiten Menschen jeden Tag, in den Bädern eher zur Freizeit.
Was ich damit sagen will: Es hilft der Stadt nicht wenn „nur die Bäder“ saniert werden, denn das belebt weder die Innenstadt und macht sie sicherer oder attraktiver.

Es muss was geschehen in der Stadt und da ist das richtig dass City-Ost vlt nicht unbedingt durch diesen oder nen anderen Investor, aber es ist einfach ne Chance, die Einzigste um in relativ kurzer Zeit mit relativ wenig Geld was zu rocken.

Jeder Stopp jetzt lässt Millionen versenken, für nichts.! Das Geld ist schon ausgegeben und vom GR in den letzten beiden Perioden abgesegnet

Mir geht es nur auf den Sack, wie alles hier rum eiert.
Manche es grundsätzlich blockieren. 
Auch das Ziel der FDP /FW ist, die Mietkosten für Ten-Brinke zu senken. Ist ja auch ok.
Aber dann setzt man sich an einen Tisch wie vernünftige erwachsene Menschen und redet.

Über die Bäder rede ich jetzt nicht. 
Das Emma zu erhalten ist genauso schwachsinnig wie das TRathaus. Es steht in keinem Verhältnis zu einem Neubau. Und warum findet man keine Sponsoren oder Investoren für die Bäder? Logisch weil es keinen Gewinn einbringt. Betriebswirtschaftlich absolut richtig.
Allerdings ist es für die Stadt ein Muss. Und gerade das EMMA war schon Ende der 80er kaputt..
. Also rottet alle eure Lieblingspartein zusammen, sie haben alle Dreck am Stecken!

ZOB für 15 Millionen? war sicher ned nötig, aber alle waren sie bei der Eröffnung dabei, ebenso beim Stadtring der heute noch nicht fertig ist.

Wen wählen? das war das Thema.
ich habe 2 Stimmen für eine Partei gegeben, die Bürgernähe praktiziert haben, indem sie einfach auf meine Schreiben reagiert haben, in dem es um Bürgernähe ging.
Die anderen Parteien hat das gar nicht interessiert. Also alle ausgefallen.

Ich kenne recht viele aus allen gerade aktiven Fraktionen persönlich. 
Dennoch habe ich keine gewählt, weil er mir sympathisch ist oder ich ihn überhaupt kenne, es sei denn sie haben wahrlich etwas gezeigt in der Periode.

Und doch gibt es Leute die habe ich gerne gewählt um Ihnen ne Chance zu geben, zu zeigen was sie können, aber auch mit dem Wissen, dass es nicht einfach wird für sie.
Der Mut sollte belohnt werden, plötzlich der Buhmann für die nächsten Jahre zu sein.

Und die meisten Stimmen hat die Liste bekommen die noch gar nicht im GR war. 
Die brennen etwas zu verändern, die auch zwar noch Anfänger wie du und ich sind. Die ihren Wahlkampf wie die meisten Anderen allerdings auch, selbst finanzieren und schon im Wahlkampf etwas tun um die Stadt attraktiver zu machen. 
Und die mit all dem Rotz was in den letzten Jahren teilweise von ihren Eltern und Grosseltern fabriziert wurde, nichts zu tun haben.. 
Zudem sind sie jung und hochmotiviert, teilweise natürlich auch aufs erste unsicher. 
Aber diese Stadt kann nur zu etwas werden wenn sie junge Leute mit dem jungen OB generiert.

Also wenn ihr wollt, dass sich wirklich was ändert, dann gibts nur die Junge Liste. 
Die waren noch nicht dabei und sie versprechen nicht Dinge zu verbessern, denn sie waren vorher noch nicht involviert.

Jetzt diesen jungen Leuten alle 40 Stimmen zu geben ist logischrweise genauso bescheuert. Denn auch sie brauchen Lehrherren, wie das eben in der gesamten Evolution so der Fall ist.

Wählt einfach mit Bedacht und nicht nur die die ihr kennt. Denn letztendlich entsteht dann das Gleiche wie über die Jahrzehnte mit der CDU und den anderen Konsorten. „Ach wenn ich den vom GR kenne, dann wird er mir auch helfen und es kann ja nur ein Vorteil sein für mich“

Gemeinderäte sollten alle Bürger vertreten und nicht nur die die ihn gewählt haben. Es sei denn Euch ist die Stadt egal, in der Eure Kinder und Enkeln leben müssen.
Vertraut auch nicht all den Wahlprogrammen die sie aufgelistet haben. Genau genommen, schreibt jeder den gleichen Mist.
lg der nervige Thomas

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!